Die Preise für ein Meerschweinchen setzen sich wie folgt zusammen:
   


Aus rein CH x CH gezogen:

Diese Tiere wurden rein über CH Teddy X CH Teddy in mindestens 7 Generationen gezogen und haben einen Abstammungsnachweis.


Fellqualität:

Das Fell sollte harsch und eine maximale Länge von 6 cm nicht überschreiten, aber auch nicht so kurz wie ein Rex Teddy aussehen. Wobei, beim CH Teddy das harsche Fell erst mit einem Alter von ca. 3 Monaten und später fühlbar ist. Vorher sind sie eher weich und wattisch.


Farbverteilung:

Man unterscheidet hierbei in Zuchtqualität und Showqualität:
Zuchtqualität: Ein schwarz-weißes Tier ist hierbei ein Meerie, das weiße sowie schwarze Farbe zeigt, egal wie groß die Farbfelder sind. Auch wenn es ganz schwarz sein sollte und nur eine weiße Kralle zeigt ist es schwarz-weiß. Ebenso ist es bei den dreifarbigen Tieren. Es reicht beim Zuchttier, das alle 3 Farben auf dem Tier sichtbar sind. Auch gebrindelte Tiere sind hierbei egal. Wenn man ein schwarz-rot-weißes gebrindeltes Tier mit einem Schwarz-weißen  oder Rot-Weißen Meerie verpaart, das ebenfalls alle 3 Farben in sich trägt, kann man das Brindel wieder etwas herausziehen. Das heißt, das die Jungen sogar Showverteilt sein können.


Showqualität:

Auf einem rot-weißen und schwarz-weißen Tier müssen mindestens 3 Farbfelder zu sehen sein. Bei einem schildpatt-weißes Meerie müssen auf beiden Seiten, in gut abgeteilten Farbfeldern, alle 3 Farben sichtbar sein, nur dann ist es schildpatt-weiß (spw). Bei den meisten Meeries die mit schildpatt-weiß beschrieben sind, handelt es sich in Wirklichkeit um schwarz-rot-weiße Tiere, da ein Farbfeld auf einer Seite des Meeries nicht vorhanden ist. Ebenso sollte dieses Tier nicht gebrindelt sein.
 

Farbqualität:

Die Tiere sollten möglichst vom Haaransatz bis in die Spitzen eine intensive Farbe aufweisen.

Vollfarben:

Das rot und schwarz sollte kräftig, intensiv, dunkel sein.
Ebenso sollten die Fußsohlen, Nasenspiegel, Ohren, wenn sie rot behaart sind, so dunkel (schwarz) wie möglich sein. Sind sie rosa, bzw. nur sehr leicht pigmentier und das rot eher gelbstichig (orange) handelt es sich eher um ein goldenes (Oranges) Tier mit d..e. oder ein schlechtes rot, das wohl aus creme, buff oder evtl. aus Rotaugentieren entstanden ist.
 

Sonderfarben:

 Safran, Lilac, Gold: Das Safran sollte leuchtend, dunkel gelb sein.
Beim Lilac in Verbindung mit Safran gibt es eine hellere Nuance als in Verbindung mit Gold, da ist es eher etwas dunkler. Es sollte in jedem Fall ein Taubengrau (kalte Farbe) sein, keinesfalls braunstichig.
Um ein dunkles, leuchtendes Safran zu erzielen, verpaare ich Lilac-Safran- (weiß) mit Liilac-Gold (weiß) .


Liebhabertiere:

Das können Meerschweinchen sein, die
~ einfach zu klein sind für die Zucht.
~ zu alt für den ersten Wurf (über 1 Jahr), da sie nicht aufgenommen haben, warum auch immer.
~ nicht decken wollen oder können.
~ schon zu alt sind für die Zucht, über 2,5 Jahre + 4-5 Würfe hatten.
~ Fellfehler, Wirbel, Faltohr, usw. haben.